"EIN GUTER KAFFEE IST WIE 5 MINUTEN URLAUB" 

DIE BELIEBTESTEN KAFFEE-SPEZIALITÄTEN AUF EINEN BLICK 

 

ESPRESSO

Espresso ist eine Zubereitungsart von Kaffee, bei der Wasser mit hohem Druck durch sehr fein gemahlenes Kaffeemehl gepresst wird. Das Verfahren ergibt einen starken Kaffee, auf dem sich eine dichte, haselnussbraune Schaumschicht - die Crema - befindet, die zu seinem Aroma beiträgt. Durch die starke Röstung und eine typische Portionsgrösse von 25 ml ist der Koffeingehalt einer Tasse Espresso jedoch geringer als der einer Tasse Filterkaffe (typischerweise 125 ml). Espresso wird in der Regel in kleinen, dickwandigen und vorgewärmten Tassen mit ca. 40 ml Fassungsvermögen serviert und gesüsst oder ungesüsst getrunken. Oft wird er mit einem Glas Wasser serviert.

 

 

 

CAPPUCCINO

Cappuccino ist ein italienisches Kaffeegetränk. Ein Cappuccino besteht etwa je zu einem Drittel aus einem mit doppelter Wassermenge gebrühten Espresso (Espresso lungo), aus heißer Milch und heißer aufgeschäumter Milch. Es gibt jedoch auch eine Variante mit einem Verhältnis Espresso/Milch von 1:3.

Zur geschmacklichen Verfeinerung kann der Cappuccino mit etwas Kakaopulver und/oder Zimt bestreut werden. Dabei werden in italienischen Kaffeebars manchmal mit Hilfe von Schablonen Muster (Herzen, Wolken, Schmetterlinge usw.) produziert. Das Bestreuen mit Kakao ist jedoch keinesfalls überall üblich. Vor allem in Norditalien und anspruchsvollen Kaffeebars wird das charakteristische Herzmuster durch den Kaffeeeinschuss im Milchschaum erzeugt
.
 

 

 

CAFÉ AU LAIT / MILCHKAFFEE 

Café au Lait ist die französische Variante des Milchkaffees. Er besteht aus einem doppelten (Doppio) oder einem verlängerten Espresso (Espresso lungo) oder auch aus starkem Filterkaffee und wird mit heißer Milch aufgefüllt. Café au lait wird in einer großen Schale, dem so genannten bol serviert.

Café au lait wird nur zum Frühstück getrunken und üblicherweise nicht in Cafés angeboten. Auch der vermeintliche Brauch, Croissants oder andere Backwaren in Café au Lait zu tunken, gilt nicht als besonders schicklich und entspricht keiner Kaffeehaustradition.

 

LATTE MACCHIATO 

 

Latte Macchiato ist ein Warmgetränk aus Milch und Espresso, das dem Milchkaffee ähnelt, aber in der Regel mehr Milch enthält und aus stärker gerösteten Bohnen zubereitet wird. In Italien wird in der Regel in ein Glas Milch wenig Espresso eingemischt. Beim ursprünglichen Latte macchiato wird der Espresso in einen Becher mit erhitzter Milch gegeben.

Eine Schichtung war hier nicht vorgesehen. Auch das Verzieren mit Kakaopulver oder Zimt wurde erst im Laufe der Zeit aus optischen Gründen ergänzt. Im deutschsprachigen Raum wird der Latte macchiato üblicherweise in einem hohen, schmalen Glas serviert und besteht aus drei Schichten, die sich nur wenig miteinander vermischen sollten. Die unterste Schicht bildet heiße Milch. Dann folgt eine Schicht bestehend aus einem Espresso.

Die oberste Schicht besteht aus Milchschaum. Der Kaffee wird im Restaurant mit einem langstieligen Löffel serviert (notfalls auch mit einem Eislöffel). In Italien, dem Ursprungsland, wird der Latte macchiato traditionell mit einem Strohhalm serviert. Durch diese Trinktechnik werden die verschiedenen Schichten des Getränks nicht vermischt.